Loreley

5/5 - (79 votes)
Blick über den Rhein auf den Loreley Felsen
Blick über den Rhein auf den Loreley Felsen, Foto: Dirk Schmidt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Loreley – berühmter Fels am Rhein

Der Loreley Felsen zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Rhein. Gleichzeitig ist er einer der meistbesuchten Felsen in Deutschland. Der Gipfel liegt auf 193 Metern über dem Meer. Er besteht aus Schiefer. Der Schieferfelsen überragt den Rhein um 132 Meter. Seine Dominanz wird durch den breiten Fluß unterstrichen. Der Rhein windet sich in einer Rechtskurve um den bekannten Schieferfelsen. Fels und Fluss prägen das Landschaftsbild. Ganz oben ist einer der berühmtesten Aussichtspunkte Deutschlands. Direkt daneben lockt die Freilichtbühne, wo jedes Jahr stimmungsvolle Open Air Konzerte stattfinden. Die Gegend rund um den Felsen trägt den technisch klingenden Namen Oberes Mittelrheintal. Die liebliche Landschaft mit dem gemächlich fließenden Rhein samt Inseln und Stränden will so gar nicht dazu passen. Schließlich vermitteln die Weinberge, Fachwerkhäuser, Burgen, Festungen und Schlösser auch heute noch diese unverwechselbare Rheinromantik. Seit 2002 ist diese Landschaft samt Loreleyfelsen UNESCO Welterbe.

Die Rheinschlucht an der Loreley

Kurven bestimmen den Rhein zwischen Oberwesel und St. Goarshausen
Kurven bestimmen den Rhein zwischen Oberwesel und St. Goarshausen, Bild: Carsten Steger, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Die Geschichten um die Loreley sind vielfältig. Von Zwergen, Geistern und schönen Frauen namens Loreley ist die Rede. Eine Ballade entstand, das Lore-Ley Gedicht von Heinrich Heine und das Lied, das sogar als Operette aufgeführt wurde. Sie alle tragen zum Mythos bei. Am öftesten wird jedoch die Sage erzählt. Der Sage nach soll das schöne Mädchen Loreley die Schiffer auf dem Rhein betört haben. Sie saß oben auf dem Felsen und kämmte ihr Haar. Ihre Schönheit lenkte die Schiffsleute ab. Ein langer Blick nach oben zum Felsen und schon kam das Schiff in der Kurve zum Kentern. Ob die Sage recht hat oder oder ob es die Schwierigkeit dieser Rheinstelle mit sich bringt? Fakt ist jedenfalls, dass der Rhein hier mit über 20 Metern Tiefe und zahlreichen Strömungen sehr anspruchsvoll zu befahren ist. An dieser Ecke kenterten schon mehrere Schiffe. Zuletzt passierte 2011 hier ein Schiffsunglück 2 Menschen starben.

Der Rhein bildet zwischen Oberwesel und St. Goarshausen die deutsche Rheinschlucht. Die Flußbreite halbiert sich: Von rund 300 Metern Breite am Kammereck schwindet der Rhein an der schmalsten Stelle am Betteleck auf 145 Meter. Links und rechts vom Wasser säumen Felsen das Steilufer. Rund 200 Meter ragen die Uferhänge in die Höhe. So schön dieses Landschaftsbild auch ist, so anspruchsvoll ist es für die Kapitäne auf den Schiffen. Es ist der anspruchsvollste Abschnitt, um mit dem Schiff auf dem Rhein zu fahren.

Loreley Statue am Hafen St. Goarshausen

Die bekannte Statue des schönen Mädchens, das die Schiffsleute ablenken soll, sitzt aber nicht oben auf dem Felsen. Du findest die Skulptur unten am Rhein. Am Fuße des Felsen befindet sich der Rheinblick St. Goarshausen. Hier beginnt die Hafenmole. Sie bildet die Bregenzung des Hafenbeckens und den Loreleyhafen. Wenn du entlang der Mole zwischen Hafen und Rhein spazierst, kommst du direkt zur Statue. Geschaffen wure die Loreley Statue von Natascha Alexandrova Prinzessin Jusopov im Jahr 1983. Sie hatte ein gutes Gespür, den Mythos der schönen Frau mit einer Statue darzustellen. Nicht umsonst ist es eines der meistfotografierten Motive am Rhein. Die Künstlerin hatte auch den richtigen Riecher für die perfekte Inszenierung: Sie legte den Aufstellungsort der Loreley Statue vertraglich fest – vorne an der Mole. Das ist gelungen. So entwickelte sich das Kunstwerk zum Wahrzeichen am Rhein.

WILLST DU HIER HIN?
Du kannst die Loreley Statue ganz leicht erreichen. Die Rheinstraße zwischen St. Goarshausen und Kaub führt daran vorbei. Es gibt die Möglichkeit das Auto zu parken und entlang der Rheinmole zu spazieren. Nach rund 800 Metern erreichst du die berühmte Statue. Die Figur ist aus Bronze und übermenschlich groß: Sie ist 3,3 Meter hoch. Ein lohnendes Ziel am Rhein. Plane dafür etwa 30 Minuten für den Besuch ein. Foto nicht vergessen!

Der Loreley Aussichtspunkt

Der Loreley Felsen von oben, mit Blick auf den Rhein
Der Loreley Felsen von oben, mit Blick auf den Rhein ©Loreley Touristik e.V.

Der meistbesuchte Loreley Aussichtspunkt ist der klassische Aussichtspunkt oben auf der Felsspitze. Ihn erreichst du ganz leicht. Vom nächstgelegenen Parkplatz führt ein breiter Weg direkt zur Aussichtskanzel. Der Weg ist barrierefrei und somit perfekt für junge und alte Gäste. Du bist in 2 Minuten vom Parkplatz bei der berühmten Aussicht. Die Aussicht befindet sich im sogenannten Kultur- und Landschaftspark Loreley. Er erstreckt sich auf einer Fläche von 3 Hektar. Im April 2019 wurde die Eröffnung gefeiert. Der modern gestaltete Park versteht sich als Gegenstück zum historischen Mief der Gegend. Laut dem örtlichen Tourismusverband können Besucher „die Spuren der Kulturgeschichte entdecken und dem Mythos nachspüren“. Mir persönlich ist der Park etwas zu modern und steril geraten.

Im Park ist der Strahlenweg der zentrale Weg. Der Strahlenweg ist eine breite, steinerne Autobahn für Fußgänger. Er ist die direkte Verbindung vom Parkplatz zum Aussichtspunkt an der Felsenspitze. Dort wehen die von unten sichtbaren Fahnen. Alternativ kannst du den Mythenpfad gehen. Dieser Weg nimmt Umwege zum Flanieren. So erreichst du 6 weitere Aussichtspunkte.

Der Landschaftspark erhält nun eine Ergänzung:
Eine zusätzliche Sagenfigur Loreley wird als Skulptur auch auf dem Felsen aufgestellt. Bisher war sie nur unten am Rhein sichtbar. Die Besucher haben oben am Felsen nach der Loreley Statue gesucht. Damit die Suche ein Ende hat, wurde unter Beteiligung der Bürger ein Wettbewerb gestartet. Drei mögliche Umsetzungen von Künstlern standen in der Endauswahl. Eine Figur wurde nun ausgesucht. Diese soll aufgestellt werden und künftig auf dem Felsen für die Besucher zugänglich sein. Die Gemeinde läßt sich das gut 100.000 Euro kosten. 90% wird wohl das Land Rheinland-Pfalz dazu schießen. So kannst du dann zwei Loreleys besuchen.

Bester Aussichtspunkt auf die Loreley

Einer der Aussichtspunkte im Landschaftspark auf dem Loreley Felsen
Einer der Aussichtspunkte im Landschaftspark auf dem Loreley Felsen ©Loreley Touristik e.V.

Neben dem eigentlichen Loreley Aussichtspunkt auf dem Felsen, gibt es zahlreiche Aussichtspunkte von denen du den Loreley-Felsen siehst. Am linksrheinischen Ufer kannst du von unten über das Wasser und hinauf zum Felsen schauen. Ebenfalls linksrheinisch verläuft oben am Hochufer der Loreleyblick Wanderweg. Den wohl spektakulärsten Blick hast du aber rechsrheinisch beim sogenannten Spitznack. Der Spitznack ist eine Felsenkanzel. Schroff und steil fallen hier die Felsen Richtung Rhein ab. Aufgrund dieser exponierten Lage ist der Loreleyblick so außergewöhnlich. Du mußt dir diesen Ausblick jedoch verdienen. Es ist eine knapp 2 Kilometer lange Wanderung vom Loreley-Parkplatz. Du kannst nicht mit dem Auto hierher fahren.

Wie kommt man auf die Loreley?

Die Auffahrt auf den Loreley-Felsen ist möglich, bedarf aber der entsprechenden Planung bei der Anfahrt. Du mußt erst einmal auf die rechte Seite des Rheins. Hier erhebt sich der Felsen. Wenn du am linken Rheinufer stehst, kommst du in diesem Bereich des Rheins nur mit der Fähre über den Fluß. Zwischen Koblenz und Wiesbaden gibt es keine Brücke über den Rhein. Die nächste Brücke bei der Loreley ist in Koblenz, etwa 40 Kilometer entfernt. Die Brücke in Wiesbaden ist noch weiter weg, etwa 55 Kilometer. Deswegen wird die Fähre zwischen St. Goar und St. Goarshausen oft genutzt. Sie verkehrt von frühmorgens bis spätabends. Die Preise sind eher hoch.

Sobald du am rechten Rheinufer bist, kannst du zwei Auffahrten mit dem PKW zum Loreley-Felsen nutzen. Eine Auffahrt befindet sich südlich vom Felsen in Kaub, die andere Auffahrt nördlich nahe von St. Goarshausen. Die Auffahrt in St. Goarshausen ist näher am Aussichtspunkt. Daher bietet sie sich an, wenn du sowieso schon in der Gegend bist oder von Koblenz kommst. Besucher aus Wiesbaden kommen schneller über Kaub hinauf. Welche der beiden Auffahrten du auch wählst, du kommst immer auf die L338. Diese Landstraße verläuft östlich des Rheins auf dem Hochplateau. Von hier zweigt eine Straße ab, die beim großen Parkplatz endet.
–> Loreley Parkplätze

Auf die Loreley wandern

Die Loreley Wanderung ist stilvoller als die Auffahrt mit dem Auto. Die kürzeste Wanderung verläuft über eine Treppe. 251 Stufen führen vom Rhein bis zur Aussichtplattform. Start dieser Wanderung am Loreleyhafen. Die Gehzeit beträgt bei gemütlichem Tempo 30 Minuten. Eine andere Wanderung beginnt in St. Goarshausen. Sie führt eindrucksvoll an der berühmten Burg Katz vorbei. Hier die Beschreibungen:
–> so kannst du zur Loreley wandern

Wissenswert über die Loreley

Wenn Besucher die Loreley am Rhein besuchen, gibt es einige wichtige Informationen, die sie wissen sollten:

  1. Lage: Die Loreley liegt im Oberen Mittelrheintal, einem UNESCO-Welterbegebiet in Deutschland. Sie befindet sich zwischen den Städten Koblenz und Wiesbaden in der Nähe des Dorfes St. Goarshausen.
  2. Bedeutung: Die Loreley ist ein markanter Felsen, der sich über dem Rhein erhebt. Sie hat eine lange Geschichte und ist bekannt für ihre kulturelle und mythologische Bedeutung. Sie ist eng mit Rhein-Sagen und -Legenden verbunden.
  3. Naturschönheit: Die Loreley bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Rhein und die umliegende Landschaft. Besucher können die steilen Klippen bewundern, die den Fluss überragen, und die majestätische Schönheit der Natur genießen.
  4. Mythologie: Die Loreley ist nach der gleichnamigen Figur aus einer deutschen Sage benannt. Der Legende nach war die Loreley eine verführerische Nixe, die die Schiffer mit ihrem Gesang ablenkte und in die Tiefe des Rheins lockte. Diese Geschichte hat die Fantasie vieler Dichter und Komponisten inspiriert.
  5. Touristische Aktivitäten: An der Loreley gibt es verschiedene touristische Aktivitäten. Besucher können den Felsen besteigen und die Aussichtsplattform besuchen, um die spektakuläre Aussicht zu genießen. Es gibt auch regelmäßige Veranstaltungen wie Konzerte und Festivals, die dort stattfinden.
  6. Schifffahrt: Der Rhein ist ein wichtiger Fluss für die Schifffahrt, und viele Ausflugsboote und Kreuzfahrtschiffe passieren die Loreley. Es besteht die Möglichkeit, eine Schifffahrt zu unternehmen und die Loreley aus der Perspektive des Flusses zu erleben.
  7. Wanderwege: Für Naturliebhaber und Wanderbegeisterte gibt es rund um die Loreley verschiedene Wanderwege. Die Wanderwege bieten die Möglichkeit, die Region zu erkunden und die schöne Landschaft entlang des Rheins zu erleben.
  8. Verkehrsanbindung: Die Loreley ist gut erreichbar. Es gibt Straßenverbindungen und Parkplätze in der Nähe für Besucher, die mit dem Auto anreisen. Außerdem gibt es einen Bahnhof in St. Goarshausen, der den Zugang mit öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtert.
  9. Tourismusinformationen: Es gibt Informationszentren und Touristeninformationen in der Nähe der Loreley, wo Besucher weitere Informationen über die Geschichte, Aktivitäten und Veranstaltungen erhalten können.

Häufige Fragen

Wo ist die Loreley?

Die Loreley befindet sich am östlichen, rechten Ufer des Rheins im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal bei Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, in Deutschland. Genauer gesagt liegt sie am Stromkilometer 555 und erhebt sich 132 Meter (193,14 m ü. NN) steil an der Innenseite einer Flusskurve. Der Loreleyfelsen mit dem Aussichtspunkt liegt zwischen Koblenz und Wiesbaden am Rhein in Deutschland. Er ist rechts vom Rhein, oberhalb von St. Goarshausen. Die Entfernung von Koblenz beträgt etwa 40 Kilometer, von Wiesbaden etwa 55 Kilometer.

Welcher Ort liegt am Loreleyfelsen?

Zu Füßen des Aussichtsfelsen liegt Sankt Goarshausen. Der kleine Ort hat eine historische Altstadt, die etwa 2 Kilometer vom Felsen entfernt ist. Zum Ort gehören die Burg Katz und die Burg Maus. Direkt gegenüber vom Loreleyfelsen liegt auf der anderen Rheinseite der Ort Sankt Goar. Der Ort ist bekannt für die Burg Rheinfels.

Was ist die Bedeutung der Loreley für Touristen und Besucher?

Die Loreley ist ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen und Besucher. Der Blick auf den imposanten Felsen und die umliegende Landschaft, einschließlich der Burg Katz in Sankt Goarshausen, ist beeindruckend. Viele Menschen kommen hierher, um die natürliche Schönheit des Rheintals zu genießen und die Legenden und Geschichten über die Loreley zu entdecken.

Gibt es Veranstaltungen oder Aktivitäten in der Nähe der Loreley?

Ja, wenige hundert Meter vom Aussichtspunkt der Loreley entfernt wurde 1939 die Freilichtbühne Loreley erbaut. Hier finden regelmäßig Großveranstaltungen statt, wie zum Beispiel Rockkonzerte. Diese Veranstaltungen ziehen Besucher aus der ganzen Welt an und bieten eine einzigartige Atmosphäre vor der Kulisse des beeindruckenden Felsens.

Kann man vom Loreley Aussichtspunkt Schiffe sehen?

Ja, sogar sehr viele. Vom offiziellen Aussichtspunkt siehst du rund 200 Meter hinunter auf den Rhein. Dort kannst du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Schiffe sehen. Der Rhein zählt zu den meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt.

Sieht man vom Aussichtspunkt die bekannte Rheinschleife?

Du kannst vom Aussichtspunkt auf den Rhein und eine der Flußbiegungen sehen. Der Rhein macht eine markante Rechtskurve um den Loreley-Felsen. Das ist aber nicht größte Rheinschleife. Sie liegt gut 15 Kilometer flußabwärts in Boppard. Die Rheinschleife nennt sich Bopparder Hamm.

Wer oder was ist die Loreley?

Die Loreley ist sowohl der Name einer Schieferfelswand als auch einer legendären Figur in der Mythologie und Literatur. Gemäß der bekanntesten Darstellung in Clemens Brentanos Kunstmärchen „Lore Lay“ ist die Loreley eine Zauberin oder Nixe, die auf dem Felsen lebt. Sie ist bekannt für ihre außergewöhnliche Schönheit und ihren betörenden Gesang, der Schiffer dazu verleitet, von ihrem Kurs abzuweichen und Schiffbruch zu erleiden.

Welche Rolle spielt die Loreley in den Sagen und Legenden?

Die Loreley hat eine lange Tradition als Sagenfigur und inspirierte viele Dichter und Schriftsteller. Clemens Brentanos Ballade „Lore Lay“ aus dem Jahr 1801 und Heinrich Heines „Lied von der Loreley“ aus dem Jahr 1824 sind bekannte literarische Werke, die sich auf die Loreley beziehen. In diesen Geschichten wird die gefährliche Anziehungskraft der Loreley und ihr verhängnisvoller Einfluss auf die Schifffahrt dargestellt.

Wo ist die Loreley Statue?

Die berühmte Bronzefigur findest du am Fuße des Felsen, direkt am Rhein. Dort ist ein kleiner Hafen für Sportboote. Am Ende der Hafenmole wurde die 3,3 Meter große Statue aufgestellt. Du kannst sie zu Fuß erreichen.

Gibt es eine Loreley Seilbahn?

Nein, du kannst nicht mit der Seilbahn auf den Aussichtsfelsen fahren. Entweder du wanderst den steilen Wanderweg hinauf oder du fährst mit dem Auto.

Wieviele Eintritt muß man für die Loreley bezahlen?

Gute Nachrichten, der Besuch ist kostenlos. Sowohl die 6 Aussichtspunkte auf dem Felsen, als auch die berühmte Loreley Statue am Rhein sind frei zugänglich.

Gibt es spezielle Öffnungszeiten?

Die Skulptur am Rhein und die Aussichtspunkte am Felsen sind rund um die Uhr zugänglich und geöffnet. Allein der Bereich rund um die Aussichtspunkte am Felsen wird bei Konzerten auf der Freilichtbühne am Abend geschlossen. Neben dem Aussichtspunkten steht das offizielle Besucherzentrum. Dort ist die Tourismusinformation und ein Museum. Diese Einrichtungen sind nur zu den üblichen Bürozeiten geöffnet und variieren je nach Monat (länger in der Hauptsaison geöffnet).

Wie viele Stufen sind es vom Rhein auf die Loreley?

Um von der Rheinebene zur Spitze der Loreley zu gelangen, gibt es einen Wanderweg mit insgesamt 251 Stufen. Dieser Weg führt dich sportlich und direkt nach oben. Während des Aufstiegs kannst du die schöne Aussicht auf St. Goar genießen.

Gibt es an der Lorely einen Wasserfall?

Nein, hier kannst du keinen großen Wasserfall bewundern. Einen der bekanntesten Wasserfälle in Deutschland findest du beim Lechfall. Hier fällt das Wasser metertief. Du kannst den Wasserfall vom Maxsteg beobachten. Sehenswert in Deutschland ist auch der Trusetaler Wasserfall, der Dreimühlen Wasserfall und die Scheidegger Wasserfälle.

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Der komplette Beitrag ist urheberrechtlich geschützt, wie auch alle anderen Inhalte auf dieser Webseite über die Loreley. Bevor wir sie hier veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Ein Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Zusammenfassung

Die Loreley ist eine markante Schieferfelswand, die sich am rechten Ufer des Rheins im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal befindet. Sie erhebt sich 132 Meter hoch und liegt in der Nähe von Sankt Goarshausen in Rheinland-Pfalz, Deutschland. Der Blick auf die Loreley und die Burg Katz in Sankt Goarshausen ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Etwa wenige hundert Meter entfernt von der Felswand wurde 1939 die Freilichtbühne Loreley errichtet, auf der regelmäßig Großveranstaltungen wie Rockkonzerte stattfinden.

Die Loreley ist auch eine Figur aus dem Kunstmärchen „Lore Lay“ von Clemens Brentano, das er in seinem Roman „Godwi“ (1801) in Form einer Ballade erzählt hat. Brentanos Erzählung wurde schnell zur beliebten Sage stilisiert und ist mit mythologischen Elementen wie der Nymphe Echo, dem verzaubernden Blick und dem tödlichen Gesang der Sirenen verbunden. Die Geschichte erzählt von einer schönen Frau namens Lore Lay, die Männer mit ihrer Schönheit anzieht und sie durch ihren Gesang zum Tod bringt. Heinrich Heine hat diese Sage in seinem Lied von der Loreley weiter konkretisiert, indem er die Schiffer erwähnt, die im Rhein durch den Gesang der Loreley abgelenkt werden und dadurch Schiffbruch erleiden.

Besucher und Touristen, die die Loreley besuchen möchten, sollten wissen, dass der Felsen im Rhein-Lahn-Kreis liegt und zum Naturraum St. Goarer Tal gehört. Es gibt ein Besucherzentrum mit einem Museum, das Informationen über die Kultur, Wirtschaft und Natur der Region bietet. Seit 2016 gibt es auch den Kultur- und Landschaftspark Loreley, der zwischen der Freilichtbühne und der Felsenspitze eingerichtet wurde. Der Park ist für Besucher frei zugänglich und bietet einen befestigten Weg zum Felsen sowie Aussichtspunkte mit Geländern zur Sicherheit.

Die Loreley-Passage des Rheins ist auch für die Schifffahrt von Bedeutung, obwohl die gefährlichsten Felsen gesprengt wurden. Dennoch ist die Fahrt durch diesen Abschnitt immer noch mit Risiken verbunden, insbesondere bei außergewöhnlichen Wasserständen. In der Vergangenheit gab es Schiffsunglücke, bei denen Schiffe auf Grund liefen oder kenterten. Besonders bekannt ist das Unglück des Fahrgastschiffs „Loreley“ im Jahr 2003 und das Kentern des Tankmotorschiffs „Waldhof“ im Jahr 2011.

Die Loreley ist nicht nur in der Literatur und der Geschichte präsent, sondern auch in der Kunst. Es gibt Gemälde, die die Loreley darstellen, sowie philatelistische Sammlungen und verschiedene Adaptionen des Loreley-Stoffs in anderen Medien. Insgesamt ist die Loreley am Rhein ein faszinierender Ort mit einer reichen Geschichte und kulturellen Bedeutung. Touristen und Besucher können den Felsen besichtigen, die Aussicht genießen und mehr über die Sagen und Geschichten, die damit verbunden sind, erfahren.

Weiterführende Links & Tipps

Scroll to Top